Aufsatz zum Thema „säkularisierte Transzendenz“

Der auf einen Vortrag von 2014 zurückgehende Aufsatz betrachtet die Begriffe „Autonomie“ und „Bewährung“ im Kontext einer säkularisierten Transzendenz. Letztere Perspektive führt aus der Sackgasse der bisherigen Säkularisierungsdebatte, die zu sehr einer Verfallsperspektive auf den Säkularisierungsprozess verhaftet geblieben ist. Analysiert man nämlich fallanalytisch, was die Säkularisierung auf der Ebene von Individuen material bzw. „positiv“ bedeutet, Weiterlesen…

Buchpublikation „Säkularisierter Glaube“

Beim Verlag Beltz-Juventa ist das Buch „Säkularisierter Glaube. Fallrekonstruktionen zur fortgeschrittenen Säkularisierung des Subjekts“ erschienen.  >>Verlagsseite Aus dem Verlagstext: „Was entsteht, wenn Religion vergeht? Wie sehen jene säkularisierten Glaubensvorstellungen aus, die laut der umstrittenen, in der Soziologie von Max Weber geprägten ‚Säkularisierungsthese‘ an Gewicht gewinnen? Welche Logik und Dynamik entfaltet die subjektive Ausdeutung der individuellen Weiterlesen…

Radiogespräch „Zur Sache: Eine Frage des Glaubens“

Im Rahmen der Sendung „Zur Sache“ der Welle Nord des Senders NDR1 fand am Sonntag, den 20.03.2016 ab 18 Uhr ein zweistündiges Radiogespräch zu dem Thema „Eine Frage des Glaubens“ statt, an dem ich mich beteiligt habe. Geleitet wurde die Sendung von Michael Frömter, Redakteur des NDR bei der Welle Nord. Weitere Teilnehmer waren der Bischof der Nordkirche Weiterlesen…